Aktionswoche Lampedusa Calling vom 21.09.2019 – 28.09.2019

Vom 21.09.2019 – 28.09.2019 findet die Aktionswoche Lampedusa Calling auf dem Pariser Platz im Europaviertel statt. 40 Akteur*innen aus und um Stuttgart regen zum Dialog über Integration und Werte an. Schirmherr ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Auch die Weissenburg bzw. unser Geflüchtetenprojekt RegenbogenRefugium sind Teil der Aktionswoche.

Wir bieten zwei Workshops an:

Flucht und Behinderung – Workshop am 21.9., 20 Uhr, Pariser Platz

Trauma, psychische Erkrankung, geistige und/oder körperliche Einschränkungen – auf der Flucht sind viele Menschen davon betroffen. Was heißt „besonders Schutzbedürftige“ Welcher rechtliche Schutz gilt weltweit – in Europa – in Deutschland? Wie sieht die Realität auf der Flucht und in der Unterkunft in Deutschland aus? Diesen Fragen wollen wir in dem Workshop nachgehen.

LSBTTIQ als Fluchtursache – Workshop am am 27.9., 18 Uhr, Pariser Platz

In dem Workshop vom Regenbogen Refugium wird gezeigt, dass Menschen nicht ausschließlich vor Krieg und Armut fliehen. Lesbische-, Schwule-, Bisexuelle-, Trans-, Inter- und Queere – Menschen werden in verschiedenen Heimatländern diskriminiert und mit dem Tode bedroht. Dies wiederfährt ihnen dann weiter auf der Flucht. Auch in Deutschland sind sie im Leben ihrer individuellen Geschlechterrolle nicht frei. Lasst uns einen Blick auf die Vielfalt geschlechtlicher Orientierungen werfen, die Situation in der Welt anschauen und über ein Leben in Deutschland nachdenken. Veranstalter*in im Rahmen der Aktionswoche [lampedusa calling]: www.amnesty-stuttgart.de

 

Mehr Infos und komplettes Programm hier: https://lampedusa-calling.de/